Realistische Unfalldarstellung

RUD ASJ SH 72dpi 600x400Die Realistische Unfalldarstellung - kurz RUD - ist ein wichtiger Baustein der ASJ-Arbeit, da sie nicht nur Spaß macht und kreativen Ehrgeiz weckt, sondern vor allem bei Übungen, Prüfungen oder Wettbewerben für Jugendliche wie für Profi-Retter_innen von hoher Bedeutung für den Trainingseffekt ist. So vermittelt die ASJ Erste Hilfe in spannender und sehr bunter Art und Weise.

Bei uns lernst und trainierst du die Grundlagen der RUD und fortgeschrittene Techniken. Dabei geht es sowohl um schaffende Künstler_innen beim Schminken von Verletzungen als auch um echte Schauspielkunst bei der angemessenen Darstellung von Notfallsituationen. Im Team bereitet das gleich noch doppelt Freude und so üben unsere RUD-Gruppen im Land gemeinsam auch bei regelmäßigen Treffen.

Wie kann ich die RUD erlernen?

Wer Verletzungen oder Krankheiten möglichst realistisch darstellen möchte, muss meist mit Farbe, Schminke und so einigen Requisiten geschickt umzugehen wissen. Dafür bietet die Landesjugend regelmäßig Workshops für Anfänger_innen und Fortgeschrittene an, in denen du alle Basics erlernst, die du für die Arbeit mit Schminke und Pinsel sowie für das Schauspiel im Einsatz benötigst. Hier erlernst und übst du, wie Unfälle richtig inszeniert, Verletzungen realistisch geschminkt und Notfälle ernsthaft und angemessen dargestellt werden. So werden Übungen und Wettbewerbe zu einer praxisnahen Herausforderung für unsere Jugendlichen und Helfer_innen.

Jedes Jahr findest du entweder direkt bei uns oder über den ASB-Bundesverband dafür Grundlagenseminare. Außerdem organsiert die Landesjugend auf Wunsch Workshops in eurer Nähe, wenn deine ASJ-Gruppe mindestens zehn Interessent_innen hat. Da können unsere erfahrenen Referent_innen auch auf individuelle Wünsche, fortgeschrittene Techniken oder die Organisation von Übungen eingehen.

Darüber hinaus treffen sich unsere RUD-Einsatzgruppe in Schleswig-Holstein regelmäßig, um sich fortzubilden und zu trainieren. Sie werden bei Übungen, Wettbewerben und Prüfungen für die Notfalldarstellung eingesetzt.

Blut geleckt? Sei dabei!

Du hast Lust, in die Realistische Unfalldarstellung hineinzuschnuppern und mitzumachen? Sehr schön! Viele unserer ASJ-Gruppen beschäftigen sich in ihren Gruppenstunden mit diesem Thema. Die Landesjugend bietet regelmäßig Grundlagenseminare oder Fortbildungen zu diesem Thema an.

Das wäre genau das Richtige für dich? Dann lerne in unseren Gruppen aus den Erfahrungen anderer, werde Teil unserer RUD-Trupps in Schleswig-Holstein und fit für die anstehenden Herausforderungen! Der nächste Landesjugendwettbewerb kommt bestimmt! Ausbildungs- und Vernetzungsangebote gibt es darüber hinaus regelmäßig in Schleswig-Holstein und auch beim ASB-Bundesverband - zahlreiche Gelegenheiten also, um gemeinsam zu üben, sich fortzubilden oder auch um gemeinsame Ausflüge zu machen. Natürlich stehen hierbei der Spaß und das Miteinander im Vordergrund! Außerdem setzt die Landesjugend dich gerne bei Übungen oder Wettbewerben als Schminker_in oder Verletztendarsteller_in ein. So verleihst du unseren Angeboten und dem Thema Erste Hilfe ein Stück weit Realitätsnähe und Dramatik.

Wenn du also die große Bühne liebst und andere gern in Szene setzt, wende dich gern an unser Landesjugendbüro und wir vermitteln dir Kontakte zu unseren RUD-Gruppen in den Regionen!

So findet ihr uns!

Kontakt

Arbeiter-Samariter-Jugend
Landesverband Schleswig-Holstein

Kieler Str. 20a
24143 Kiel

Fon: +49 431 70694 50
Fax: +49 431 70694 40

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über uns

Wir sind die fast ausschließlich ehrenamtliche Jugendorganisation des Arbeiter-Samariter-Bundes. Die ASJ ist demokratisch aufgebaut, weder konfessionell noch parteipolitisch gebunden. Die ASJ ist offen für alle jungen Menschen und orientiert sich an deren Bedürfnissen und Interessen. Konkrete Angebote sind u.a. Gruppenstunden, Wettbewerbe, Seminare, Erste Hilfe und Freizeiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok